My American Year

Sweet Sixteen :)

Dies wird ein kleiner Bericht darüber wie es ist 16 in den USA zu werde. Heute morgen bin ich also extra früh aufgestanden um mit meinen Großeltern zu skypen. Nur leider kann man in Iowa sowas anscheinend nicht wirklich viel planen, denn: unsere Telefongesellschaft hat beschlossen mich ein wenig zu ärgern und einfach mal das Internet in ganz Amerika auszuschalten. HM Also stand ich dort, angezogen, geschminkt und viel zu früh. Was macht man da? Man packt Geschenke aus. Ich habe also von meiner Mama einen liebevoll gebastelten Adventskalender bekommen für den ich mich hiermit noch einmal wirklich bedanken möchte In der Schule verlief der tag anfangs nicht ganz so anders als andere tage auch. Aber dann, als ich schon längst die Hoffnung aufgegeben habe, dass ich heute irgendein besonderes Gefühl haben werde, stolziert Pia, die andere deutsche Austauschschülerin in meiner Schule mit einem riesen großen Schokoladenkuchen in der Hand in unsere Geometrie Klasse herein und ich war total aus dem Häuschen. Der Kuchen war bestückt mit Tonnen bon Zuckerschrift, die eine 16 zeigten. Also haben wir weniger Unterricht gemacht und mehr Schokoladenkuchen gegessen. Und ich kann euch sagen: Man konnte die Kalorien wortwörtlich schmecken! Wie auch immer habe ich dann von Pia ein großes Gemälde von Audrey Hepburn bekommen (aaaahhh!) und von Breanna, einem Mädchen in meiner Englischklasse, Bodylotion und Kuschelsocken und das Buch von "Wie ein einziger Tag". Von meiner Englischlehrerin habe ich dann auch noch was Süßes bekommen. Oh, ich glaube ich habe euch noch gar nicht von Mrs. Kilmer erzählt. Sie ist die süßeste Englischlehrerin auf der ganzen weiten Welt! Warum? Sie ist erstmal total klein, dann kann sie nicht richtig laufen weil sie gehandicapt ist und dann ist sie so witzig, weil sie einen wirklich trockenen Humor. Einmal meinte sie, dass das hier eine Diktatur ist und sie ist der Diktator. Diese kleine, 1,50,m große Frau. Süss :D Ich meine: Sowas kann man doch nicht ernst nehmen! Nach der Schule hat Shelby mich dann abgeholt und mich zu meinem Permit-Test gefahren. Wenn du deine Permission hast, dann ist das vergleichbar mit dem Führerschein mit 17. Du darfst fahren, aber du mit einen deiner (Gast)eltern dabei haben. Das erste Mal habe ich den Test gestern gemacht, du darfst ihn jeden Tag machen, und bin kläglich durchgefallen. Du darfst 5 Fehler haben bei 25 Fragen. Nach dem 6 Fehler bist du draußen. Gestern scheiterte ich bei Frage 22...Und heute hatte ich 5 Fehler nach Frage 16! Und trotzdem habe ich es genau an meinem Geburtstag geschafft! Passt auf, Autofahrer von Iowa, jetzt komme ich!!! :D Anschließend war ich dann bei der Musical Probe und habe von Shelby und Mark nochmal einen riesen Kuchen bekommen, den ich dann mit dem Rest des Ensembles teilte und als Dankeschön von 50 Leuten und den zwei Lehrern ein Ständchen bekam. Ich habe euch ebenfalls noch gar nicht von einer Musical Probe erzählt, richtig? Okay, dann wird das wohl mein nächster Eintrag! Freut euch schon mal drauf! XOXO, nicht gossip girl, sondern Lora

19.10.12 06:16

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


knusperschnitzel (24.10.12 17:26)
Yay, wie cool! :p das hört sich doch gut an. solange du spass hattest, ist doch alles tutti. piu! ich hab dich lieb, du kleine lasagnenudel! :D <3

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen